Urbane Wildnis

Wo sich die Natur Ihren Lebensraum zurück holt

Bilder von Füchsen, Fuchswelpen Bilder, Kaninchen und Rotwild in städtischen Gebieten

Im grauen Beton, zwischen Hochhausschluchten und Hektik erobert sich die Natur den urbanen Lebensraum zurück. Diese Galerie bietet einen spannenden Einblick in die Natur und zweigt auf, wie nah Mensch und Tier selbst im städtischen Umfeld zusammenleben – oft ohne bewusst wahrgenommen zu werden. Hier gibt es Füchse, Kaninchen, diverse Vogelarten, aber in stadtnahen Gebieten auch schon Reh, oder Rotwild, die sich an die Zivilisation gewöhnt haben. Daneben gibt es auch Kulturfolger, welche die städtischen Gebiete geradezu erobern, wie Marder, oder Waschbären in Schuppen, oder im Dachgebälk, als auch Wildschweine, die Mülltonnen durchwühlen und Vorgärten umgraben.
Eine dritte Gruppe bilden ausgewilderte Haustiere, wie die Schildkröten in den Stadtparks oder in Köln die grünen Halsbandsittiche – irgendwann mal ausgebrochen aus dem Kölner Zoo.